Feldenkrais Studio – Konsequenzen in Folge des Corona-Virus

Dieses neubekannte Virus ist für uns alle eine Herausforderung oder Überforderung.

Auch ich weiss nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll, und versuche nach bestem Wissen zu handeln.

Ich werde hier immer wieder updaten wenn sich im Feldenkrais Studio auf Grund der Situation etwas ändert. Ich orientiere mich an den Empfehlungen des BAG sowie weiteren Virologen (z.B. Virologen Christian Zuerst also zum aktuellsten:

Workshop zu Atmung und Beckenboden am 15.März 2020

Ich habe lange überlegt und abgewogen, ob ich den Workshop am Sonntag durchführen soll. Ich habe beschlossen, dass ich ihn durchführe und folgende Vorsichtsmassnahmen treffe, an die ich Euch alle bitte, Euch zu halten:

  • Angemeldeten über 65 und von grösserer Distanz Anreisenden habe ich zu ihrem Schutz empfohlen, nicht teilzunehmen. Es wird also keine teilnehmende Person über 65 sein.
  • Ich bitte auch dich zu deinem Schutz, zu Hause zu bleiben wenn du dich gefährdet fühlst
  • Bitte bleibe bei Husten oder Krankheit daheim
  • Ich habe die Teilnehmerzahl auf maximal 7 beschränkt, so dass jede Person mindestens 2-3 Quadratmeter Raum für sich beanspruchen kann.
  • Ich bitte Euch alle, ein Tuch, das ihr auf die Matte legen könnt, mitzubringen. Selbstverstaendlich könnt Ihr auch Eure eigene Matte mitbringen.
  • Ich bitte Euch, bei Eurer Ankunft die Hände gründlich mit Seife zu waschen (2x Happy Birthday singen dabei), dazu steht im WC wie in der Küche Wasser und Seife und bei Bedarf auch Desinfektionsmittel zur Verfügung.
  • Ich werde Euch auf japanische Art nur verbeugend begrüssen^_^
  • Ich werde in jeder Pause ausgiebig lüften – nimm also Kleidung mit, die warm genug ist.
  • Ich werde die Pausenzeit in der Küche und die Gespräche kürzer halten (da es wohl nicht besonders gemuetlich ist, sich mit 2 Metern Distanz zu unterhalten) und dadurch wird der Workshop voraussichtlich bereits zwischen 17:15 und 17:30 zu Ende sein.

Bitte melde dich jederzeit an mich, wenn du Fragen hast.